SS 07

24.04.07

Children of men

2027, seit 18 Jahren ist kein einziges Baby mehr zur Welt gekommen. Ein unbekanntes Phänomen hat alle Frauen unfruchtbar gemacht, und die Menschheit altert unaufhaltsam ihrem Untergang entgegen. Wie die anderen reichen Nationen ist England längst zum Auffangbecken geworden, und trotz der Knute des Kriegsrechts beherrschen Chaos, Gewalt und Nationalismus den Alltag. Inmitten dieses Abgrunds ist es an einer Handvoll Menschen, der Menschheit ihre letzte Chance zu geben. Der desillusionierte Regierungsagent und ehemalige Aktivist Theo (Clive Owen) und seine Exfrau Julia (Julianne Moore) werden zur Eskorte einer wie durch ein Wunder schwangeren Frau und geleiten sie auf ihrem gefährlichen Weg zu einem Zufluchtsort auf hoher See.
(UK/USA 2006, 109 Min)

08.05.07

Das Leben ist schön

Italien 1939: Der Jude Guido und sein kleiner Sohn werden deportiert. Aus Liebe zu Guido begleitet seine Freundin Dora, die nicht jüdisch ist, ihn und sein Sohn in das Konzentrationslager. Guido ist entschlossen das Kind vor der schrecklichen Wahrheit zu schützen und erzählt ihm, dass das alles nur ein Spiel zwischen Gefangenen und Wachen sei bei dem der Sieger sogar einen echten Panzer bekommt… Somit lebt der kleine nach wie vor in dem Glauben, dass das Leben schön ist.
Der Film basiert auf einer wunderbaren Idee: Manchmal muss man einen Witz aus dem Schrecklichstem machen was einem je passieren kann. Ein tragisch-komischer Film, der es auf jeden fall wert ist gesehen zu werden!
(Italien 1998, 124 Min)

22.05.07 „Fluch der Karibik – Double Feature“

Fluch der Karibik (OmU)

Kapitän Jack Sparrow (Johnny Depp) hegt einen tiefen Groll gegen seinen Kollegen Kapitän Barbossa (Oscar-Preisträger Geoffrey Rush), der ihm einst meuternd sein Piratenschiff „Black Pearl“ gestohlen und ihn auf einer einsamen Insel zurückgelassen hatte. Doch Barbossa und seine Mannen hatten an Sparrows Schiff nicht lange Freude, denn ein Fluch verwandelte die Crew in untote Gesellen: Bei Tageslicht sehen sie wie normale Menschen aus, im Mondenschein dagegen skelettiert. Um den Fluch zu brechen, brauchen die Zombies das Blut einer schönen Maid (Keira Knightley aus „Kick It Like Beckham“), die ehetechnisch dem hochnäsigen Hafengouverneur (Jonathan Pryce) versprochen ist, tatsächlich aber den brav-niedlichen Schmied Turner (Orlando Bloom) liebt.
(USA 2003, 143 Min)

Fluch der Karibik 2 (OmU)

Kapitän Jack Sparrow (Johnny Depp) ist gerade dem Fluch der Black Pearl entkommen. Eigentlich will er sich jetzt erst mal ein gemütliches Leben machen. Außerdem steht die Hochzeit seines besten Freundes Will Turner (Orlando Bloom) mit der schönen Elizabeth Swann (Keira Knightley) auf dem Programm. Doch ihre Pläne werden auf gemeinste Art durchkreuzt. Jack steht knietief in der Schuld von Davy Jones (Bill Nighy). Der Kapitän des Fliegenden Holländers ist dummerweise auch Herrscher über die Tiefen des Ozeans. Er droht Jack mit einem qualvollen Leben nach dem Tod in ewiger Finsternis. Doch zum Glück haben die drei Hauptfiguren ja schon im ersten Teil bewiesen, dass sie sich nicht einfach mit irgendwelchen Flüchen abgeben, sondern sich tatkräftig dagegen zu wehren wissen.
(USA 2006, 150 Min)

05.06.07

Syriana

Der altgediente CIA-Agent Bob Barnes sieht nach einer langen und ehrenvollen Karriere seinem baldigen Ruhestand entgegen. Sein Sohn geht demnächst aufs College, und Bob hofft, den Rest seines Arbeitslebens gemütlich hinter einem Schreibtisch zu verbringen. Als engagiertes Mitglied seines Teams glaubt Bob nach wie vor fest daran, dass er mit seiner Tätigkeit dem Staat dient und somit die Sicherheit seiner Heimat gewährleistet. Bei Bobs letztem Auftrag, der Ermordung zweier Waffenhändler in Teheran, gerät eine Stinger-Rakete in die Hände eines geheimnisvollen blauäugigen Ägypters. Bei Bobs Rückkehr nach Washington verspricht man ihm eine Beförderung, wenn er einen letzten Undercover-Auftrag ausführt: Er soll Prinz Nasir ermorden. Doch dann lässt ihn einer seiner Gewährsleute vor Ort im Stich, und das Attentat erweist sich als schrecklicher Fehlschlag Bob steht als Sündenbock am Pranger der CIA: Er wird von jener Organisation verraten, der er sein Leben gewidmet hat. Er versucht zu begreifen, was passiert ist. Und er merkt, dass man ihn belogen und als Schachfigur hin- und hergeschoben hat: Seit Jahren hat er blindlings Aufträge ausgeführt, ohne die wahren Motive zu kennen.
(USA 2005, 126 Min)

19.06.07

Erbsen auf halb 6

Der Theaterregisseur Jakob Magnuson verliert bei einem Autounfall kurz vor der Premiere seines neuen Stückes auf tragische Weise sein Augenlicht. Und damit auch die Grundlage für sein bisheriges Leben. Er fällt nach der Entlassung aus dem Krankenhaus in ein tiefes Loch. Die Hilfe, die ihm von Lilly, einer Mitarbeiterin des örtlichen Blindenzentrums, angeboten wird, schlägt er aus. Doch nach einem Selbstmordversuch bleibt Jakob nichts anderes übrig, als ihre helfende Hand anzunehmen, denn sonst wird er nicht aus der psychiatrischen Abteilung des Krankenhauses entlassen. Und Jakob kann dort auf keinen Fall bleiben, da seine Mutter, die in der russischen Einöde lebt, bald an Krebs sterben wird und bereits auf ihren Sohn wartet. Eine abenteulerliche Reise beginnt, denn was Jakob anfangs nicht weis: Auch Lilly ist blind und nicht gewillt von seiner Seite zu weichen.
(D 2004, 111 Min)

03.07.07 – Open Air Projektor

Wer früher stirbt ist länger tot

Als der 11 – jährige Sebastian zufällig erfährt, dass seine Mutter bei seiner Geburt gestorben ist, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Sebastian, der ein für sein Alter beeindruckendes Sündenregister vorzuweisen hat, fühlt sich fortan auch schuldig am Tod seiner Mutter. Da er, wie er meint, nach seinem Tode auf jeden Fall im Fegefeuer landen wird, setzt er alles daran, entweder unsterblich zu werden, oder sich von seinen Sünden reinzuwaschen. Die Stammtischler (Hans Schuler, Sepp Schauer, Heinz-Josef Braun) in der Wirtschaft seines Vaters stehen ihm dabei mit freundschaftlichem Rat zur Seite. Sebastians Übereifer führt jedoch nicht zum gewünschten Erfolg: ein gesprengter Hase, ein unsittlicher Antrag an seine Lehrerin Veronika (Jule Ronstedt), eine beinahe zu Tode gebrachte Greisin aus der Nachbarschaft – das alles verbessert die Situation nicht gerade…
(D 2006, 104 Min)

17.07.07

Das Leben der Anderen

Ost-Berlin, November 1984. Fünf Jahre vor seinem Ende sichert der DDR-Staat seinen Machtanspruch mit einem erbarmungslosen System aus Kontrolle und Überwachung. Als Oberstleutnant Anton Grubitz (Ulrich Tukur) den linientreuen Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler (Ulrich Mühe) auf den erfolgreichen Dramatiker Georg Dreyman (Sebastian Koch) und seine Lebensgefährtin, den Theaterstar Christa-Maria Sieland (Martina Gedeck) ansetzt, verspricht er sich davon einen Karriereschub. Immerhin stehen höchste politische Kreise hinter dem „operativen Vorgang“. Womit er nicht gerechnet hat: das intime Eindringen in die Welt der Observierten verändert auch den Spitzel. Das Eintauchen in das LEBEN DER ANDEREN – in Liebe, Literatur, freies Denken und Reden – macht Wiesler die Armseligkeit seines eigenen Daseins bewusst und eröffnet ihm eine nie gekannte Welt, der er sich immer weniger entziehen kann. Doch das System ist nicht mehr zu stoppen – ein gefährliches Spiel beginnt…
(D 2005, 137 Min)