SS 08

22.04.08

Couchgeflüster

Gescheiterte Ehe, unerfüllter Kinderwunsch und das unüberhörbare Ticken der biologischen Uhr – in den Hirnwindungen der ebenso attraktiven wie erfolgreichen Mittdreißigerin Rafi (Uma Thurman) gedeihen die Neurosen prächtig. Doch ihre Psychiaterin Lisa (Meryl Streep) weiß Rat: Dates, Dates und noch mehr Dates! Die verordnete Therapie schlägt an: Rafi verliebt sich in David (Bryan Greenberg). Blöd nur, dass er mit seinen 23 Jahren viel zu jung ist. Und obendrein noch Lisas Sohn. Und die hat – Ödipus hin oder her – auf keinen Fall vor, ihren Liebling mit dieser ‚viel zu alten und total durchgeknallten Psychopathin‘ zu teilen…
(USA 2005, 106 Min)

06.05.08 „Tarantino“-Double-Feature

Reservoir Dogs

Sie nennen sich Mr. White, Mr. Orange, Mr. Pink, Mr. Blonde, Mr. Blue und Mr. Brown: Sechs Gangster, die sich nur unter ihren Code-Namen kennen, treffen sich zum ganz großen Coup in L.A. Gemeinsam sollen sie einen prallgefüllten Juwelierladen ausnehmen. Aber der scheinbar perfekte Plan läuft schief. Mitten im Überfall tauchen urplötzlich die Cops auf und eröffnen sofort das Feuer auf die Juwelendiebe. Einer der Gangster stirbt an Ort und Stelle, ein weiterer – Mr. Orange – wird schwer verwundet.

Nach heftigem Gefecht schaffen die Überlebenden es, sich in eine verlassene Lagerhalle, dem nach dem Überfall vereinbarten Treffpunkt, zu flüchten. Hier wird den Jungs blitzschnell klar, dass einer von ihnen ein Spitzel sein muss, der ihren Plan an die Polizei verraten hat. Aber wer von ihnen ist der Verräter? Es beginnt ein nervenzerfetzendes Psychoduell auf Leben und Tod…
(USA 1992, 95 Min)

Jackie Brown

Mit Schwarzgeld wird Jackie Brown am Flughafen gestellt. Das FBI wittert die große Chance, durch Jackies Aussage einen Schmuggler-Ring auszuheben. Die Cops sind bereit, Jackie laufen zu lassen, wenn sie den Namen ihres Auftraggebers preisgibt. Die Entscheidung fällt ihr schwer, denn Ordell Robbie, ihr Boss und Drahtzieher der dubiosen Waffen-Schmuggel-Geschäfte, würde sie umbringen, wenn er Wind von einem Deal mit dem FBI bekäme. Bevor sie sich entscheiden kann, kommt alles ganz anders: Sie lernt den Kautionsvermittler Max Cherry kennen. Die beiden schmieden einen Plan, und plötzlich hat Jackie die Idee, wie es ihr gelingen könnte, Ordell gegen die Polizei auszuspielen…


(USA 1997, 146 Min)

20.05.08

Black Dahlia

1947. Ein brutaler Mord erschüttert Amerika. Das Starlet Betty Ann Short (Mia Kirshner) alias ‚Die schwarze Dahlie‘, wird tot aufgefunden. Die Cops Lee Blanchard (Aaron Eckhart) und Bucky Bleichert (Josh Hartnett) werden mit dem Fall betraut. Blanchard vertieft sich so tief in den Sensationsfall, dass er seine Beziehung zu Kay (Scarlett Johansson) gefährdet, und Partner Bleichert hat nur noch Augen für die rätselhafte Madeleine Linscott (Hilary Swank). Nach einer wahren Begebenheit inszeniert Meisterregisseur Brian De Palma diesen Film Noir über Liebe, Hass und tödlichen Intrigen.
(D/USA 2006, 116 Min)

03.06.08 „Fremdsprachen“-Double-Feature

Volver

Tiefe Gefühle, inszeniert mit traumhafter Leichtigkeit und Volltreffer-Besetzung. Ganz großes Kino von Pedro Almodóvar mit einer herausragenden Penélope Cruz! Raimunda (Penélope Cruz) dreht gleich durch: Während vorne in ihrem Restaurant ein äußerst lebhaftes Filmteam eine ziemlich lautstarke Party feiert, lagert hinten in der Kühltruhe des Vorratsraumes ein äußerst lebloser und ziemlich schweigsamer Männerkörper: Der muss dringend da weg! Aber wie? Große Not mobilisiert Frauensolidarität und allerhand kriminelle Energie: Und so formiert sich spontan ein weibliches Leichenräumkommando, bestehend aus Raimunda, ihrer 15-jährigen Tochter Paula (Yohana Cobo), einer hilfsbereiten Hure von nebenan und einiger weiterer freundlicher Nachbarinnen. Der Kadaver ist bald fort, aber die Probleme – Santa Maria! – fangen jetzt erst an …
(Spanien 2006, 117Min)

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Frankreich 1949: Der arbeitslose Musiker Clément Mathieu (Gérard Jugnot) bekommt eine Stelle als Erzieher in einem Internat für schwer erziehbare Kinder. Von der gnadenlosen Härte des Schulalltags und den eisernen sowie ergebnislosen Erziehungsmethoden des Vorstehers Rachin (François Berléand) betroffen, beginnt Mathieu mit dem Zauber und der Kraft der Musik das Leben der Kinder zu verändern. Er schafft das Unglaubliche und gewinnt das Vertrauen seiner Schützlinge. Mit seinen Stücken, die Monsieur Mathieu nachts selbst schreibt, gibt er den Jungen ein Stück unbeschwerter Kindheit zurück.
(F/CH/D 2004, 95 Min)

17.06.08

Pan’s Labyrinth

Nordspanien, 1944, fünf Jahre nach Ende des Bürgerkrieges. Die elfjährige Ofelia zieht mit ihrer schwangeren Mutter zum neuen Stiefvater, der für das faschistische Regime des General Franco mit sadistischen Methoden die republikanischen Rebellen bekämpft. Das schwierige Verhältnis zum unbarmherzigen Capitan und die grausamen Umstände lassen das Mädchen in eine unterirdische Fantasiewelt flüchten, in der sie auf unheimliche und fabelhafte Kreaturen trifft, die ihr Mutproben auferlegen und sie mit ihren Ängsten konfrontieren.
(Mexiko/Spanien/USA 2006, 115 Min)

01.07.08 Open-Air-Projektor

Shoppen

SHOPPEN erzählt die Geschichte von 18 Singles, die an einem „Speed-Dating“ teilnehmen. Ein Kennenlern-Event, bei dem fremde Menschen im Fünf-Minuten-Takt einander vorstellen. Im Rennen gegen den Sekundenzeiger geht es darum, sich optimal zu verkaufen. Neun Frauen treffen auf neun Männer. Alle suchen einen Partner. Damit sind die Gemeinsamkeiten erschöpft. Es geht um Cappuccino, Allergien und Konsumverhalten, um Linienbusse, Dieselrussfilter, Obstkisten, unfruchtbare und fruchtbare Tage, um Schnäppchen und Designerstücke und um das Alleinsein. Es bleibt keine Zeit zimperlich zu sein, schließlich geht es darum, die Liebe des Lebens zu finden. Ein treffendes und sehr humorvolles Portrait einer neuen Singlegeneration. Dass sich hinter der glänzenden Fassade der hippen Großstadt-Singles immer noch die Hoffnung auf die große, romantische Liebe versteckt und man sich deshalb auch mal ziemlich aus dem Fenster lehnen muss, zeigt SHOPPEN auf sehr amüsante und intelligente Weise.
(D 2006, 91 Min) Eintritt frei!